Kalender
« » June

Classic Café

Das Bild zeigt Dennis Astheimer mit seiner Violine beim Konzert.

Bis auf den letzten Platz war das Foyer des Theaters belegt beim diesjährigen „Classic Café“ der Musikschule.


Rund 40 Schüler*innen entführten die Gäste unter dem Motto „Bewegte Bilder – bewegende Musik“ u.a. mit in die Welt der Filmmusik.

Für eine kleine Überraschung sorgte gleich am Anfang ein Ensemble der Lehrkräfte Birkstedt, Bergler, Christ, Mann, Schmidt und Wassenich, welches unangekündigt mit der Titelmusik von „Tatort“ auf das Motto einstimmte. Im weiteren Verlauf wurde die ganze Bandbreite des Angebots der Musikschule geboten.


Vom Gitarrenensemble mit einem Medley aus „Star Wars“ über die Musik aus „Die fabelhafte Welt der Amelie“ bis hin zu „La La Land“, ausdrucksstark am Flügel dargeboten von Luise Voll, bis hin zum Ensemble „Tutti“ unter der Leitung von Peter Christ wurden viele unterschiedliche Klangfarben geboten.


Ein Höhepunkt im Programm war sicherlich der Auftritt von Maximilian Schlotter am Flügel. Er begeisterte die Zuhörer mit seiner Interpretation von Chopins Fantaisie-Impromptu und meisterte alle technischen Herausforderungen bravourös. Für den Abschluss des Konzerts sorgte das Ensemble „Pfeifkonzert“ unter der Leitung von Uwe Schmidt. Mit „Cartoons“ von Pascal Proust wurde ein Stück präsentiert, welches sich zwar nicht um Filmmusik handelte, aber klanglich hervorragend zu einer Vertonung eines Zeichentrickfilms eignen würde. So wurden die Zuschauer von Uwe Schmidt aufgefordert, sich zu der Musik ihren eigenen Film vorzustellen. Das Ensemble entließ dann die begeisterten Gäste nach rund zwei Stunden mit einem  Medley aus lauter Ohrwürmern des Musicals „Marry Poppins“.