Kalender
« » March

Myra Melford Snowy Egret

Donnerstag14.05.
20:00 UHR | Theater R├╝sselsheim, Hinterb├╝hne
Jazz-Fabrik | Gro├če Reihe | Myra Melford Snowy Egret

Myra Melford Piano, Melodica
Ron Miles Fl├╝gelhorn
Liberty Ellman Gitarre
Stomu Takeishi Bass
Rudy Royston Schlagzeug

Dieser Schneereiher ÔÇô Snowy Egret - hinterl├Ąsst schillernde Laute, ohne zimperlich zu sein, mit Energie, Kraft und voller Fantasie. Die in Chicago aufgewachsene Pianistin Myra Melford hat ihre Band nach dem Vogel benannt. Und tats├Ąchlich finden sich in ihren eng verschr├Ąnkten Sounds mancherlei ├ťberlagerungen wie sie in der Natur zu finden sind. Ihre Kompositionen verstehen sich vor allem anderen als Grundlage f├╝r eine lyrische Klangmalerei, die eng verflochtene Bilder aufscheinen l├Ąsst. Blues und Gospel spielen in stark abstrahierten Rudimenten eine wichtige Rolle. Dabei entsteht ein unwiderstehlicher Groove, der zarte Melodielinien zu tragen versteht.

In Myra Melfords Biografie finden sich drei f├╝r ihre Karriere bedeutsame Namen: Jaki Byard, Don Pullen ÔÇô zwei Pianisten, die ma├čgebliche Rollen an der Seite des Bassisten Charles Mingus gespielt haben ÔÇô und Henry Threadgill, der seit Jahrzehnten als kompromissloser, unverwechselbarer, aber letztlich r├Ątselhafter Komponist begeistert. Sie alle waren Myra Melfords Lehrer, und alle drei haben als Neuerer, die fest auf einer der Tradition verpflichteten Grundlage wandeln, in Melfords Spiel ihre Spuren hinterlassen.
In ihrer Band ÔÇ×Snowy EgretÔÇť begegnen sich die einzelnen Stimmen in einem st├Ąndigen Wechsel, organisieren sich aber immer wieder zu einem verbl├╝ffend organischen Ganzen. Mit dem Trompeter Ron Miles hat sie dabei einen zarte Melodien zeichnenden Feingeist an ihrer Seite. Bassist Stomu Takeishi und Gitarrist Liberty Ellman haben sich schon in verschiedenen Threadgill-Bands gegenseitig zu kaum durchschaubaren Melodielinien angespornt. Und mit Rudy Royston h├Ąlt ein souver├Ąner Routinier die F├Ąden zusammen.

Veranstaltungsort: Theater R├╝sselsheim, Hinterb├╝hne| Veranstaltungsdauer: ca. 120 Minuten inkl. Pause 

Eintritt: VVK 17 | AK 21
25 % Erm├Ą├čigungen f├╝r Sch├╝ler*innen, Auszubildende, Studierende, FSJler*innen, BfDler, Inhaber*innen eines Berechtigungsausweises und JuLeiCa- & Ehrenamtscard-Besitzer*innen
Inhaber eines R├╝sselsheim-Pass erhalten 75% Erm├Ą├čigung unter Vorlage des Ausweises in unseren VVK Stellen oder an der Abenkasse kostenlosen Eintritt.


Veranstalter: Kultur123 Stadt R├╝sselsheim, Kultur & Theater