Kalender
« » September

Lebenslinien 2019

Samstag09.11.
20:00 UHR | Theater R├╝sselsheim, Hinterb├╝hne
Konzert | Konzept: Inge Besgen Lebenslinien 2019

Auch f├╝r diese 12. Ausgabe der Lebenslinien hat die R├╝sselsheimer bildende K├╝nstlerin Inge Besgen wieder Interviews mit vier B├╝rgern und B├╝rgerinnen unserer Stadt gef├╝hrt und aufgenommen. Auf der Grundlage dieser Aufnahmen hat dann der Psychoanalytiker Dr. Norbert Mink kurze Charakterstudien geschrieben, und diese sind ihrerseits die Grundlage f├╝r vier Kompositionen der Komponistin der diesj├Ąhrigen "Lebenslinien", Karola Oberm├╝ller, geworden. Ihre neuen Portraitkompositionen, die sie f├╝r Cello, Bassklarinette und Horn geschrieben hat, werden in diesem Jahr vom Ensemble "Soli fan tutti" aus Darmstadt zur Urauff├╝hrung gebracht und den so portraitierten R├╝sselsheimern vorgestellt. Durch das Programm f├╝hrt Stephan A. Dudek.
Karola Oberm├╝llers individuelle kompositorische Stimme begann sich zu formen, als sie als Kind Klangcollagen auf Tonband aufzeichnete. Sp├Ąter absolvierte sie Studien der Komposition in Darmstadt, N├╝rnberg, Saarbr├╝cken und am Mozarteum Salzburg. Ihr Verst├Ąndnis von Rhythmus und Form ├Ąnderte sich grundlegend durch einen Aufenthalt in Chennai und Delhi (Indien), wo sie karnatische und hindustanische Musik studierte. Eine Promotion an der Harvard University f├╝hrte sie in die USA, wo sie nun an der University of New Mexiko eine Professur inne hat. Sie lebt einen Teil des Jahres in Darmstadt und war Gastk├╝nstlerin am ZKM in Karlsruhe, an der Deutschen Akademie Rom, am Centro Tedesco di Studi Veneziani, an der Akademie Schloss Solitude bei Stuttgart und am IRCAM in Paris.
Im Ensemble Soli fan tutti spielen Mitglieder des Staatsorchesters Darmstadt. Die Besetzung ist so variabel wie das Repertoire, das sich von Barockmusik bis zu zeitgen├Âssischer Musik erstreckt. Neben Lieblingsst├╝cken der Musiker und des Publikums erklingen Rarit├Ąten, zu unrecht verkannte Meisterwerke und Urauff├╝hrungen. 
Michael Veit ist seit der Gr├╝ndung des ausgezeichneten Ensembles im Jahre 1992 dessen Initiator und umtriebiger Organisator. Er ist bei namenhaften Lehrern in M├╝nchen, Detmold, Siena und D├╝sseldorf ausgebildeter Cellist und seit 1986 erster Solocellist im Staatsorchester Darmstadt. Sein besonderes Engagement f├╝r zeitgen├Âssische Musik hat 2006 auch zur Ver├Âffentlichung einer CD mit Live-Mitschnitten von sechs Urauff├╝hrungen und Luciano Berio┬┤s "Sequenza" gef├╝hrt.
Bassklarinettist David Wolf hat in M├╝nchen studiert und hatte feste Engagements bei den M├╝nchner Philharmonikern, dem Museumsorchester Frankfurt und daneben auch an der Stuttgarter Oper. Seit 2001 ist er Bassklarinettist im Staatsorchester Darmstadt, erscheint aber auch bei den Bamberger Sinfonikern und beim Sinfonierorchester des BR. Er ist Mitglied im Frankfurter Klarinettentrio, dessen Programme alte Musik und zeitgen├Âssische Musik enthalten.
Die Hornistin Juliane Baucke studierte in Essen und Stuttgart. Sie ist seit 2001 im Staatsorchester Darmstadt engagiert, bis 2010 als Solohornistin, seitdem als stellvertretende Solohornistin. Ihr besonderes Interesse f├╝r Neue Musik f├╝hrte zu vielen Gastverpflichtungen bei renommierten Ensembles wie Ensemble Modern, E-MEX-Ensemble, Ensemble Musikfabrik, besonders aber beim ensemble aisthesis in Heidelberg und dem Freiburger ensemble recherche.

Veranstaltungsort: Hinterb├╝hne | Veranstaltungsdauer: 150 Min. inkl. Pause

Eintritt: 14 Euro
25 % Erm├Ą├čigungen f├╝r Sch├╝ler*innen, Auszubildende, Studierende, FSJler*innen, Inhaber*innen eines Berechtigungsausweises und JuLeiCa- & Ehrenamtscard-Besitzer*innen


www.inge-besgen.de

Veranstalter: Inge Besgen